Kommen Sie zu unserer Fortbildung!

Lernen Sie, "kleine Füchse" auch in Ihrer Kita zu erkennen und begabungsgerecht zu fördern - die Kinder danken es Ihnen!

Melden Sie sich gleich heute zu einer unserer nächsten Fortbildungsreihen an:

09.02.2017 bis 20.10.2017

31.03.2017 bis 09.03.2018

07.09.2017 bis 18.05.2018

17.11.2017 bis 23.11.2018

Wir freuen uns auf die gemeinsame Förderarbeit mit Ihnen!

Informationen zum genauen Inhalt der Fortbildung finden Sie Ă–ffnet externen Link in neuem Fensterhier.

Stiftung Kleine Füchse und Hochschule Fresenius engagieren sich gemeinsam für Kindertagesstätte „GROSS + klein“

Sie setzen sich mit viel Engagement für die Förderung frühkindlicher Begabungspotenziale ein: (v.l.n.r.) Karin Sabel, Leitung der Kita GROSS + klein, Sabrina Scherbarth, Leitung Fundraising und Marketing der Stiftung Kleine Füchse, Sascha Kappes, Geschäftsführer der Hochschule Fresenius, Jan Kraus, Bürgermeister von Hünstetten, und Tamara Paul, stellvertretende Kita-Leitung.

Seit 2008 hat sich die Kindertagesstätte GROSS + klein in HĂĽnstetten-Görsroth dank der Kooperation mit der Wiesbadener Stiftung Kleine FĂĽchse zu einem Kompetenzzentrum fĂĽr Begabungsförderung entwickelt. 13 Erzieherinnen bildeten sich berufsbegleitend zur „Begabungspädagogischen Fachkraft Stiftung Kleine FĂĽchse“ weiter und stärkten damit ihre Qualifikation zum Erkennen und Fördern besonderer Begabungen und Hochbegabung. Zudem nutzen zahlreiche Familien das Beratungsangebot sowie die Intelligenzdiagnostik der Stiftung. Nun wird die erfolgreiche Zusammenarbeit weiter ausgebaut. Die in Idstein ansässige Hochschule Fresenius konnte als Förderer gewonnen werden. Die Kinder dĂĽrfen sich auf Mitmachexperimente und spannende Einblicke in die Welt der Wissenschaften freuen. AuĂźerdem wird die Hochschule den Erzieherinnen und Erziehern sowie Eltern Aspekte der Gesundheitsförderung näherbringen. Laut Vereinbarung ist die Zusammenarbeit zwischen der Stiftung Kleine FĂĽchse und der Hochschule Fresenius bis einschlieĂźlich 2018 gesichert.  

Erfahren Sie mehr in unserer Leitet Herunterladen der Datei einPressemitteilung.

Die neue "Info-Post" ist da!

Bild des Newsletters

Die November-Ausgabe des Newsletters "Info-Post" gibt einen Einblick in die erfolgreichen Stiftungsaktivitäten der vergangenen Monate. So konnten unter anderem wichtige Kooperationen verlängert, das Modell Kleine Füchse erstmals im Landkreis Bad Kreuznach implementiert sowie zahlreiche Menschen mit verschiedenen Informationsveranstaltungen und Marketingmaßnahmen von dem innovativen Förderkonzept überzeugt werden.

Viel Freude bei der LektĂĽre des Leitet Herunterladen der Datei einpdf.

Gebündelte Kraft für Bildungsinitiative: 15 neue Kitas bereichern Förder-Netzwerk in den Regionen Kirn, Idar-Oberstein und Bad Kreuznach

Starkes Netzwerk für die Regionen Kirn, Idar-Oberstein und Bad Kreuznach: Dr. Wolfgang und Anita Bürkle Stiftung, Rotary Club Stromberg-Naheland, Stadt sowie Kreisverwaltung Bad Kreuznach unterstützen Begabungsförderung der Stiftung Kleine Füchse.

Die Dr. Wolfgang und Anita Bürkle Stiftung hat ihre Kooperation mit der Kleine Füchse Raule-Stiftung verlängert und baut in diesem Zusammenhang ihre Förderung um 14 Kindertagesstätten auf insgesamt 44 Kitas und neun Grundschulen aus. Damit verbunden ist eine Ausweitung des Fördermodells auf den Landkreis Bad Kreuznach, in dem nun zehn neue Kindertagesstätten von der Fortbildung ihrer Erzieher zur „Begabungspädagogischen Fachkraft Stiftung Kleine Füchse" profitieren. Zudem steht die Begabungspsychologische Beratungsstelle der Wiesbadener Stiftung Eltern und Erziehern beratend und begleitend zur Seite und führt auf Wunsch Intelligenzdiagnostiken bei den betreuten Kindern durch.

Junge Familien in der Region zu unterstützen, ist auch ein Anliegen des Rotary Club Stromberg-Naheland, der eine Patenschaft für die Kindertagesstätte Hargesheim übernommen hat. Mit dieser Kita-Patenschaft unterstützen die Rotarier ebenfalls die Ausdehnung der Bildungsinitiative zur frühklindlichen Begabungsförderung auf den Landkreis Bad Kreuznach.

Erfahren Sie mehr in unserer Leitet Herunterladen der Datei einPressemitteilung.

Gelungenes Benefizkonzert fĂĽr Stiftung Kleine FĂĽchse

Herbert Siebert setzt sich seit vielen Jahren fĂĽr die Stiftung Kleine FĂĽchse ein.

Am Sonntag, den 30. Oktober 2016 hatte Herbert Siebert, musikalischer Leiter und Dirigent des Wiesbadener Johann-Strauß-Orchesters, zu einem ganz besonderen Abend in das Wiesbadener Kurhaus geladen. Bei einem Konzert zugunsten der Stiftung Kleine Füchse bezauberten neben den Orchestermusikern auch vier junge Künstler als Solisten das Publikum: die beiden elfjährigen Violinisten Nicolas Bruer und Raphael-Yujin Horn, die Flötistin Carmen Grzeca (20 Jahre) sowie der 22-Jährige Andrés Alejandro Aragón Ayala am Horn. Die Nachwuchsmusiker zeigten ihr Können mit Werken von Vivaldi, Stamitz, Mozart und Bériot, bevor das Orchester nach der Pause Beethovens Sinfonie Nr. 2 D-Dur darbot.

Karl-Heinz Heuß, ehrenamtlicher Vorstand der Stiftung Kleine Füchse: „Es war ein sehr gelungener Abend, bei dem junge musikalische Talente hervorragend eingebunden und präsentiert wurden – das Publikum war begeistert. Ich danke Herbert Siebert im Namen unserer Stiftung herzlich für sein erneutes großes Engagement zugunsten unserer Bildungsinitiative. Langjährige Unterstützer wie er leisten einen wertvollen Beitrag dazu, dass wir unser Stiftungsziel erreichen: möglichst viele begabte und hochbegabte Kinder frühzeitig erkennen und fördern.